Service

ESSLINGENS 1. TRAURINGSTUDIO

Wir sind stolz darauf, Ihnen als erster Juwelier in Esslingen einen eigenen Raum für die wohl anhaltenste Anschaffung zur Verfügung zustellen. Wir haben uns darauf verpflichtet, jedem unserer Kunden den perfekten Ring „an die Hand zu geben“. Denn eines haben wir in den vergangen Jahren immer wieder erfahren – die Brautpaare sind so verschieden, wie die Eheringe, die zu Ihnen passen.

WISSENSWERTES ÜBER TRAURINGE

Ihr Trauring soll Sie ein Leben lang begleiten. Deshalb erfordert seine Herstellung ganz spezielle Fertigungsverfahren, die nur ein spezialisierter Trauringhersteller bieten kann. Aus diesem Grund, arbeiten wir ausschließlich mit einer traditionsreichen Trauring-Manufaktur zusammen. Dort werden die Ringe aus kalt gewalzten und hoch verdichteten Platten herausgearbeitet, geglüht, gehärtet, abgedreht und weiter bearbeitet, bis nach vielen Arbeitsschritten der fugenlose Trauring fertiggestellt ist.

Nur Trauringe, die so gefertigt sind, gewährleisten die nötige Langlebigkeit und ermöglichen problemlose Ringweitenänderungen. Außerdem ist der Ring ein „Symbol für die Endlosigkeit“ – ohne Anfang und ohne Ende. Schon deshalb sollte er fugenlos gefertigt werden. Bei Trauringen aus Weißgold oder bei Ringen, die Weißgold enthalten, ist unbedingt darauf zu achten, dass es sich um durchgängig palladiumlegiertes, Weißgold ohne Nickel handelt. Bereits geringe Beimengungen von Nickel können Allergien hervorrufen. Nur durchlegiertes, nicht mit Rhodium beschichtetes Weißgold garantiert, dass der Ring seine Farbe behält und sich nicht nach kurzer Zeit als billige Silber-Mangan-Gold-Legierung entpuppt. Sie sehen, der Weg zum Trauringspezialisten lohnt sich.

Außerdem bieten wir Ihnen als besonderen Service eine lebenslange Aufarbeitung und Reinigung der bei uns erworbenen Trauringe an.

Hochzeitscheckliste

Tips aus der Praxis: Planen Sie genügen Zeit für die Organisation Ihrer Hochzeit ein, vor allem dann, wenn via Konsulat im Ausland Dokumente zu beschaffen sind, wenn Sie in den Monaten Mai bis September heiraten oder eine beliebte Kirche/Kapelle oder einen Restaurantsaal für den “schönsten Tag” reservieren möchten.

Als Richtwert hat sich etwa bewährt:

  • Rahmen der Hochzeit vereinbaren; im kleinen Kreise oder im großen Rahmen
  • Hochzeitstermin festlegen; Standesamtlicher und kirchlicher Termin
  • Reservierung der Kirche (Pfarrer)
  • Restaurantsaal reservieren
  • Musiker / Künstler
  • Car / Oldtimer / Kutsche o. ä. falls benötigt
  • Welchen Familienname möchten Sie tragen?
  • Trauzeugen wählen
  • Budget erstellen:
  • Denken Sie bei Ihrer Planung und Wertung auch an die Beständigkeit und Lebensdauer der einzelnen Positionen. Viele Paare geben z. B. für das Brautkleid, für den Blumenschmuck und sogar für die Fotografien deutlich mehr aus als für die Trauringe, obwohl doch gerade die von hoher Qualität sein sollten. Den Trauring tragen Sie ein Leben lang, das Brautkleid hingegen nur einen Tag.
  • Gästeliste erstellen
  • Braucht es Hotelzimmer für die Hochzeitsgäste?
  • Evtl. ein Zimmer für die Hochzeitsnacht reservieren
  • Vermählungsanzeigen und Einladungskarten auswählen / versenden
  • Angebote für Drucksachen einholen: Einladungen, Tischkarten, Dankeskarten etc.
  • Aufgebot bestellen, sobald alle Dokumente komplett sind
  • Hochzeitsgarderobe auswählen
  • Menuvorschläge des Restaurants einholen
  • Fotograf / Videoproduktion abklären
  • Tischdekoration / Tischkarten
  • Wunschzettel / -liste organisieren / zusammenstellen
  • Eventuell einen Tanzkurs besuchen
  • Kleidung für das Standesamt auswählen.
  • Kirchliche Trauung mit Pfarrer besprechen
  • Hochzeitsmenu / Apero bestellen
  • Einladungen versenden. Für auswärtige Gäste eventuell einen Lageplan beilegen.
  • Wunschzettel / -liste in Umlauf bringen
  • Flitterwochen planen / Ferien eingeben beim Arbeitgeber
  • Wissen Sie, dass viele Reiseveranstalter Rabatte für Frischvermählte gewähren?
  • Programm für den Hochzeitstag festlegen, Nachmittag – Abend
  • Apero bei der Kirche?
  • Ehevertrag ja / nein
  • Versicherungen überprüfen
  • Vorbesprechung beim Friseur evtl. zusätzlich Visagistin
  • Blumenkinder auswählen
  • Groben Ablauf der Feier definieren und am besten schriftlich festlegen.
  • Transportmöglichkeiten für die Fahrt zum Standesamt, zur Kirche und zur Feier festlegen.
  • Polterabend planen
  • TRAURINGBERATUNG BEI JUWELIER LEPPLE
    Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für die Auswahl der Trauringe, schließlich sollen sie Sie ein leben lang begleiten. Es ist eine alte Tradition, daß jede Braut am Hochzeitstag auch etwas geliehenes tragen sollte. Wir bieten deshalb jedem Brautpaar, beim Kauf von Trauringen, unseren speziellen Leih-Service an. Leihen Sie sich bei uns kostenlos eine Perlkette für Ihren schönsten Tag!
  • Polterabend planen und organisieren
  • Blumenschmuck für die Kirche / das Restaurant
  • Sträusse für die Braut und Trauzeugin
  • Ansteckblumen oder Ansteckkärtchen mit oder ohne Namen
  • Dankeskarten auswählen
  • Hochzeitsgarderobe anprobieren und falls nötig ändern lassen, Zubehör überprüfen und evtl. ergänzen.
  • Termine bei Friseur / Kosmetikerin vereinbaren

Falls Sie sich nach der ersten Trauringberatung noch nicht entscheiden konnten, sollten Sie mit der Bestellung der Ringe nicht länger warten. 3-4 Wochen sind als Lieferzeit durchaus normal und falls die Ringe in der Weite nicht einwandfrei passen, sollte auch noch etwas Zeit für eine Ringweitenänderung einkalkuliert werden.

  • Polterabend: Freunde und Nachbarn formlos einladen
  • Einen “Zeremonienmeister” ernennen, der den Ablauf der Feier organisiert
  • Fest-Organisation: Aufgaben für freiwillige Helfer festlegen.
  • Tischplan erstellen
  • Geschenkliste führen
  • Eine kurze Begrüßungsrede einüben.
  • Blumenschmuck bestellen (Auto, Kirche, Tischdeko, Brautstraus, Blumenkinder…)
  • Hochzeitstorte bestellen
  • Hochzeitsschuhe nicht vergessen
  • Fotos und Video: Mit dem Fotograf / Videofilmer die Aufnahmen besprechen.
  • Die technischen Voraussetzungen für die Musik in der Kirche und im Festsaal mit den beteiligten Musikern absprechen.
  • Kleine Aufmerksamkeiten für die Kinder besorgen. Eventuell einen Kindertisch einrichten.
  • Ablauf / Zeitplan: Einen detailierten Ablaufplan erstellen und allen Beteiligten (Pfarrer, Gastronom, Unterhalter…) zukommen lassen.
  • Dem Koch oder dem Partyservice die endgültige Anzahl der Gäste, sowie evtl. Diätbesonderheiten mitteilen.
  • Flitterwochen planen bzw. buchen.
  • Trauringe bei Juwelier Lepple abholen und Probetragen.
  • Trinkgelder: Eventuell Kuverts mit den entsprechenden Beträgen vorbereiten
  • Gagen: Künstlergagen sind in der Regel am Hochzeitstag bar zu bezahlen!
  • Geschenke: Jemanden bestimmen, der sich um die Geschenke kümmert. Evtl. Etiketten und Stifte bereithalten, damit die Geschenke mit dem Namen versehen werden können.
  • In Ruhe frühstücken, genießen Sie die ruhigen Minuten.
  • Trauringe griffbereit halten!
  • Friseur und Make-up – Letzter Besuch beim Friseur und ggf. Visagistin.
  • Ankleiden
  • Abfahrt: Rechtzeitig Abfahren. Ohne Hektik pünktlich ankommen.
  • Dankeskarten für die Geschenke und Glückwünsche versenden oder auch persönlich bedanken. (Den Dankeskarten ein Hochzeitsfoto beilegen.)
  • Besonderen Dank an die “Vorgänger”
  • Die Restaurantbesitzer, Fotografen, Musiker und sonstige beteilige Personen wissen lassen, ob Sie mit Ihrem Einsatz zufrieden waren.
  • Offene Rechnungen begleichen.
  • Evtl. Hochzeitsalbum bei den Interessierten kursieren lassen und Fotobestellungen entgegen nehmen.
  • Zeigen Sie uns bei Ihrem nächsten Esslingen-Besuch Ihre Hochzeitsfotos oder besuchen Sie uns einfach nur so. Es freut uns sehr, wenn Sie uns bei einem Glas Sekt oder einer Tasse Espresso von Ihrem schönsten Tag berichten.

Wir wünschen Ihnen viel Spass bei den Hochzeitsvorbereitungen und gutes Gelingen!

Die Liste hier auch zum Download.

Alles Gute auf dem gemeinsamen Lebensweg.

Nach oben scrollen