DIE NEUE TUDOR UHRENMANUFAKTUR

Jede TUDOR Uhr wird in der neuen Uhrenmanufaktur der Marke in Le Locle, Schweiz, montiert und nach den hohen TUDOR Standards umfassend getestet. Diese neue hochmoderne Fertigungsstätte, die das Know-how der Uhrmacher mit dem höchsten Produktionsmanagement und automatisierten Prüfsystemen vereint, wurde 2021 nach dreijähriger Bauzeit fertiggestellt.

Die ganz in TUDOR Rot gehaltene Manufaktur erstreckt sich über vier Etagen bei einer Gesamtfläche von 5.500 Quadratmetern. Sie ist räumlich und visuell verbunden mit der benachbarten Manufaktur Kenissi, der 2016 gegründeten Fertigungsstätte für TUDOR Uhrwerke. 

Mit Kenissi und einem Netzwerk von TUDOR Tochtergesellschaften konnte die Marke die Entwicklung und Produktion von mechanischen hochleistungsfähigen Kalibern übernehmen. Somit beherrscht TUDOR nun vollständig die Fertigung strategischer Komponenten und kann deren Qualität gewährleisten.

Alle Armbanduhren der Marke werden in der Schweiz unter der Aufsicht von TUDOR hergestellt, um die außerordentliche Qualität der Zeitmesser sicherzustellen.

EINE WEGWEISENDE ANLAGE

Aufgrund ihrer bewährten Robustheit und Erschwinglichkeit wurden die Armbanduhren von TUDOR immer wieder zur Uhr der Wahl der wagemutigsten Abenteurer an Land, unter Wasser und auf dem Eis. Heute umfasst die TUDOR Kollektion wahre Kultmodelle wie die Pelagos, Black Bay, 1926 oder Royal. Seit 2015 werden zudem mechanische Manufakturwerke mit herausragender Leistung angeboten, wie etwa das TUDOR Manufakturwerk Kaliber MT5612, das die Pelagos antreibt. 

Die TUDOR Manufaktur ist die erste Fertigungsstätte in der hundertjährigen Geschichte der Firma, die vollständig dem Uhrenunternehmen TUDOR gewidmet ist. Die wegweisende Einrichtung befindet sich in Le Locle im Kanton Neuenburg, Schweiz, nahe der Grenze zu Frankreich.

LE LOCLE

Le Locle ist eine Stadt im Schweizer Jura. Mit ihren 10.000 Einwohnern ist sie bekannt für ihren Stadtgrundriß, der für die Uhrenindustrie typisch ist. Gemeinsam mit ihrer Nachbarstadt La Chaux-de-Fonds wurde sie 2009 in die Liste der UNESCO-Welterbe aufgenommen. Schon im 17. Jahrhundert siedelte sich die Uhrmacherei in der Region an, in der zuvor die Landwirtschaft die hauptsächliche wirtschaftliche Aktivität gewesen war. 

Mit der neuen TUDOR Manufaktur beginnt für die Region ein weiteres Kapitel in der Uhrmacherkunst, das die gewerbliche Tradition der Stadt und ihre Verbindung zu den Schweizer Uhrenmarken fortführt.

EIN CHARAKTERISTISCHES AUSSEHEN

Die Fertigungsstätte im typischen TUDOR Rot wurde 2021 fertiggestellt und im März 2023 während der Uhrenmesse Watches and Wonders, der wichtigsten Messe für Schweizer Luxusuhrenmarken, offiziell eröffnet. 

Die Fassade und die Fenster verleihen dem Gebäude sein charakteristisches Aussehen. Es präsentiert sich in leuchtendem Rot auf der Seite der TUDOR Manufaktur und in Silbergrau auf der Seite der Manufaktur Kenissi, um eine optische Kontinuität herzustellen.

DER BEGINN EINER NEUEN ÄRA

Die Manufaktur stellt den Beginn einer neuen Ära für TUDOR dar. Mit der TUDOR Manufaktur Le Locle wurde die Vision verwirklicht, eine Produktionsstätte zu schaffen, bei der der Mensch im Mittelpunkt des Prozesses der Uhrenherstellung steht und gleichzeitig die Leistungsfähigkeit der Technologie zum Einsatz kommt.

Warenkorb
Scroll to Top